Kategorie: Haltung

Keine Mädchen

Also was tut man, um sein Kind mit einem geraden Rücken in die Welt hinaus zu lassen, damit es auf solche und ähnliche Situationen selbstsicher, lustig und sympathisch reagieren kann, anstatt verunsichert und traurig in der Ecke zu hängen?

Weiterlesen

Whatever works

Ich habe in den sechs Jahren, in denen ich jetzt mit diesem Mutterstatus durch die Weltgeschichte tingle, so viele als „Ratschlag“ verpackte Vorwürfe erhalten, wie sonst in den ganzen fünfundzwanzig Jahre davor nicht.

Weiterlesen

Eine Runde Mitlike

Kinder sind dankbare Vehikel, wenn es darum geht, eine vermeintlich risikolose Zurschaustellung in die Währung von Anerkennung und Zuspruch einzutauschen.

Weiterlesen

Ode an die Intuition

Wie würden solche Fälle also aussehen, wenn man sie mit einem gesunden, aber keineswegs überheblichem Selbstbewusstsein betrachtet? Von dieser Warte aus gesehen – wenn ich meinen Instinkt, was meint: meine Intuition also nicht anzweifle sondern stattdessen zu ihm stehe und meine Entscheidungen selbstbewusst nach außen trage – zeigt sich relativ schnell:

Weiterlesen

Kind, fehlt Dir was?

Ja, das Vermitteln von Werten oder das Haben einer Haltung beinhaltet manchmal auch Verzicht. Aber Verzicht ist nicht immer etwas Schlimmes, ganz im Gegenteil: Wie schön ist das Gefühl, das einen ereilt, wenn man weiß, dass man auf etwas verzichten kann?

Weiterlesen

Vom Leben- und Sterbenwollen

Wer also sollte dann den Zeitpunkt und auch die Art und Weise des eigenen Ablebens besser bestimmen können als man selbst? Und ist es nicht vielleicht sogar ein bisschen fairer, seiner Umwelt rechtzeitig Bescheid zu sagen, dass man gehen wird?

Weiterlesen

Pädagogische Petrischale

Das Problem an der Sache ist: Werte zu vermitteln bedeutet Arbeit. Jeden Tag aufs Neue, in jeder Situation. Ich kann dementsprechend nicht von uns behaupten, dass wir alles das, was wir eigentlich vermitteln wollen, auch wirklich vermitteln können.

Weiterlesen

Gönnen können

Weswegen verbraten so viele Menschen ihre Lebensenergie lieber darauf, sich über den Erfolg anderer das Maul zu zerreißen oder das Haar in der Suppe zu suchen, anstatt es ihnen einfach zu gönnen? Ich sage nicht, dass ich davor gefeit bin. Ich sage: ich will es besser machen.

Weiterlesen

Hallowach

Dieser Kerl ist die personifizierte Süßness überhaupt. Und kein Witz: er macht es einem so derart leicht, ihn zu lieben. Weil: er sieht halt nicht nur aus, wie er aussieht, sondern ist dazu noch das wahrscheinlich liebste Baby auf der ganzen, weiten Welt.
Nur kann ich Euch das nicht erzählen, weil es mir erstens: wahrscheinlich niemand glaubt und ich damit zweitens: ein Bild von uns zeichne, von dem ich eigentlich auch nicht will, dass es jemand glaubt.

Weiterlesen

Making Memories

Und jetzt sitze ich hier. Es ist fünf nach zehn am Abend, und in Wahrheit wollte ich schon um neunzehn Uhr angefangen haben zu schreiben. Über meine Kinder. Und darüber, welche Erinnerungen an ihre Kindheit wir ihnen mitgeben wollen.

Weiterlesen

Warum esst Ihr eigentlich kein Fleisch?

… Es ist so ein bisschen wie mit der eben aufgehängten Jacke, die von der Garderobe fällt. Oder dem Kaugummipapier, das neben dem Mülleimer gelandet ist: wenn man darum weiß, dann kann man natürlich weiterlaufen und so tun, als hätte man es nicht gesehen.
Aber fairer wäre es, sich die Mühe zu machen und sich zu bücken.

Weiterlesen

Lange Haare, dröge Fragen

„Wieso hat der eigentlich lange Haare?“
Ich weiss nicht, wie oft ich diese Frage schon gestellt bekommen habe. 600 Mal? 800? Im Prinzip, seitdem Minnes Schopflänge mehr als 5 cm beträgt. Und ich finde diese Frage so derart unnötig. Das ist genau so, als würde man irgendwen fragen, weswegen er oder sie einen Pony trägt. Oder Dauerwelle. Oder aussieht wie Justin Bieber derzeit.

Weiterlesen
Loading

KURZFILMBUDE

Wird geladen...

INSTABÄM