Kategorie: Haltung

Gönnen können

Weswegen verbraten so viele Menschen ihre Lebensenergie lieber darauf, sich über den Erfolg anderer das Maul zu zerreißen oder das Haar in der Suppe zu suchen, anstatt es ihnen einfach zu gönnen? Ich sage nicht, dass ich davor gefeit bin. Ich sage: ich will es besser machen.

Weiterlesen

Hallowach

Dieser Kerl ist die personifizierte Süßness überhaupt. Und kein Witz: er macht es einem so derart leicht, ihn zu lieben. Weil: er sieht halt nicht nur aus, wie er aussieht, sondern ist dazu noch das wahrscheinlich liebste Baby auf der ganzen, weiten Welt.
Nur kann ich Euch das nicht erzählen, weil es mir erstens: wahrscheinlich niemand glaubt und ich damit zweitens: ein Bild von uns zeichne, von dem ich eigentlich auch nicht will, dass es jemand glaubt.

Weiterlesen

Making Memories

Und jetzt sitze ich hier. Es ist fünf nach zehn am Abend, und in Wahrheit wollte ich schon um neunzehn Uhr angefangen haben zu schreiben. Über meine Kinder. Und darüber, welche Erinnerungen an ihre Kindheit wir ihnen mitgeben wollen.

Weiterlesen

Warum esst Ihr eigentlich kein Fleisch?

… Es ist so ein bisschen wie mit der eben aufgehängten Jacke, die von der Garderobe fällt. Oder dem Kaugummipapier, das neben dem Mülleimer gelandet ist: wenn man darum weiß, dann kann man natürlich weiterlaufen und so tun, als hätte man es nicht gesehen.
Aber fairer wäre es, sich die Mühe zu machen und sich zu bücken.

Weiterlesen

Lange Haare, dröge Fragen

„Wieso hat der eigentlich lange Haare?“
Ich weiss nicht, wie oft ich diese Frage schon gestellt bekommen habe. 600 Mal? 800? Im Prinzip, seitdem Minnes Schopflänge mehr als 5 cm beträgt. Und ich finde diese Frage so derart unnötig. Das ist genau so, als würde man irgendwen fragen, weswegen er oder sie einen Pony trägt. Oder Dauerwelle. Oder aussieht wie Justin Bieber derzeit.

Weiterlesen

Eine Arschloch-Reduktions-Formel

Tatsächlich wird mir die Bedeutung dieser Unterhaltung oder vielmehr: Minnes Auffassung vom Leben erst jetzt richtig bewusst, wo ich wieder zuhause am Küchentisch sitze und meine Tasse Tee vor mir immer kälter wird, während ich diese Zeilen zu digitalem Papier bringe.

Weiterlesen

Diametrales Hassposting

Deswegen: schleicht Euch doch genau jetzt mal kurz ins Schlaf- oder Kinderzimmer, umarmt Eure Brut oder Euren Mann oder klingelt mal schnell bei Eurer besten Freundin oder den Nachbarn oder Euren Eltern durch.

Weiterlesen

Nichts ist selbstverständlich

Ich meine: ich will das nicht kleinreden, aber am Ende des Tages sollten wir ins Bett fallen und froh und glücklich sein für alles das, was wir haben. Denn irgendwann werden wir uns alle wiedersehen und bis dahin machen wir uns einfach ein schönes Leben, okay?

Weiterlesen
Loading

KURZFILMBUDE

Wird geladen...

INSTABÄM

Letzte Beiträge

Neuste Kommentare