Kategorie: Ausgepackt

Feuchte Träume

Ich würde natürlich auch niemals offen sagen, dass ich bis heute abgepackten Kuchen kaufe und diesen einfach mit ein bisschen Schokoladenglasur aus der Mikrowelle überziehe und lustlos ein paar Smarties draufhaue.
Ich würde das nicht zugeben.

Weiterlesen

PHISHING FOR COMPLIMENTS

Die Zeiten, in denen man sich über billige Phishingmails mit Betreffzeilen a la „Enlarge your penis!“ oder: „Herzlichen Glüchwunsch, sie haben gewonNen!“ lustig machen konnte, sind lange vorbei. Phishingmails sehen inzwischen nicht nur unfassbar professionell aus – sie sind auch erschreckend tagesaktuell.

Weiterlesen

Spielzeugschätze

Meine Mutter seufzt jedes Mal auf, wenn sie die zusammengelegte Wäsche in meinen Schrank einsortieren will – denn selbstverständlich muss sie mit einem mittelschweren Nervenzusammenbruch rechnen, wenn auch nur irgendeine meiner Playmobilfiguren umfällt. Und die geschlossene Schranktür ist Teil meiner Szenerie.

Weiterlesen

Pop-Up-Party mit Paddington

Dieses Bastelrezept ist außerdem kindgerecht schlicht gehalten, weswegen auch schon stolze Schneideanfänger bedenkenlos mithelfen können.
(Allerdings ist dies ehrlicherweise dem Umstand geschuldet, dass auch ich handwerklich eher, na, ich sage mal: gehandicapt bin…)

Weiterlesen

Kinder von Heute

Wir haben eine ganze Weile hin und her überlegt und uns schlussendlich für eine spätere Einschulung entschieden. Nicht zuletzt aufgrund einer flüchtigen Bemerkung von Minnes Oma, die mir auf dem Nachhauseweg noch lange in den Ohren nachhallte, nämlich: „Überlegt Euch: Es kommt nicht nur der Kopf in die Schule.“

Weiterlesen

Bunt und gut

Fragt mich nicht, wieso ich das bei der Bohne nicht mehr auf dem Schirm hatte; wahrscheinlich, weil sie sich tatsächlich oftmals mit Minnes jetzigem Spielzeug zufrieden gibt: Playmobilfiguren, Lego Duplo, Piratentaler und Bälle. Asche auf mein Haupt, ich hatte es schlicht vergessen.

Weiterlesen

Freie Platzwahl

Und mein kleines Endverbraucherhirn – von dem ich mir anmaßen möchte, dass es inzwischen sehr schnell schaltet und Vor- und Nachteile diverser Kinderprodukte erkennt – zwitscherte von (von links) vorwurfsvoll: Zwanzig Euro, Tessa. Was hast Du erwartet? Schau, was alles dranhängt, wer alles daran verdienen will. Wie soll sowas mit Leidenschaft hergestellt worden sein?

Weiterlesen

Feldbett to go

Und ich könnte jetzt noch ein bisschen weiter ausholen und Euch erzählen von dem Reisebett, das ich damals für Minne bei einem eBay Powerseller geschossen habe. Und wie hundsmiserabel es in echt aussah und wie schwer es wog und wie es gestunken hat und dass ich die einzige aus der gesamten Sippschaft war, die nach zehn Versuchen halbwegs wusste welche Stangen man wie knicken muss, um irgendwann mal ein klappriges Irgendwas im großelterlichen Schlafzimmer thronen zu haben.

Weiterlesen

Wer braucht schon einen Thermomix?

Es war offensichtlich, dass er keine Ahnung vom Kochen hatte. Noch weniger als ich. Noch weniger als wahrscheinlich irgendwer auf dieser Welt. Und das ging auch nicht an der Repräsentantin vorbei: „Den ganzen! Sie können ruhig den ganzen nehmen!“, säuselte sie im seichten Singsing, ohne dabei ihre selbstbewusste, quirlige Art zu verlieren und auch ohne ihn dabei wie einen Deppen wirken zu lassen. Sie muss schon in vielen Küchen gestanden haben, ging es mir durch den Kopf.

Weiterlesen
Loading

KURZFILMBUDE

Wird geladen...

INSTABÄM

Neuste Kommentare