Kategorie: Kapitel

Horizontal, vertikal, Saalachtal

Und wenn man tagsüber nicht zum Wandern kommt, weil man sich nämlich mit Schwimmern und Nichtschwimmern an einem der unzähligen Naturbadeseen mit Flößen und Staudämmen und Bächen und Wasserspielplätzen aufhält, dann läuft man in geführter Runde einfach bei Dunkelheit los – bewaffnet mit flackernden Fackeln durch die meterhohen Höhlen der Seisenbergklamm.

Weiterlesen

Mama kommt gleich wieder

„Tschüss, mein Schatz. Ich komme gleich wieder, ja?“, verabschiede ich mich. Die Bohne schüttelt vehement den Kopf und hält sich an mir fest. Ich gebe ihm einen Kuss und eile zur Tür.
Jetzt sitze ich auf dem Flur und höre ihn weinen.

Weiterlesen

Die bin ich

Ich bin keine Mama, die morgens mit einem Blumenkranz im Haar aufwacht und „Früh aufsteh‘n heißt früh fröhlich sein!“ trällert; ich rieche grundsätzlich ein bisschen nach toter Ziege und ich sehe vermutlich auch so aus.

Weiterlesen

Jump’n’Run

Ich meine: Man lebt im Grunde in einer Art Jump’n’Run-Spiel, man muss ständig aufspringen und hinterherrennen, denn man ist unentwegt dabei, diese kleinen Stöpsel vor zerbrechlichen, pieksenden, giftigen oder sogar todbringenden Gegenständen und Orten fernzuhalten und sie halbwegs wohlbehalten durch diese sehr schöne, aber eben auch sehr anstrengende Welten-Erstentdeckerphase zu manövrieren.

Weiterlesen

Unvergleichlich

Als Elternteil neigt man dazu, sich durch Normkurven und Vergleiche verunsichern zu lassen. Und wenn das eigene Kind dann hier und da vielleicht doch mal aus dem Rahmen fällt, sind schlaflose Nächte vorprogrammiert.

Weiterlesen

Keine Mädchen

Also was tut man, um sein Kind mit einem geraden Rücken in die Welt hinaus zu lassen, damit es auf solche und ähnliche Situationen selbstsicher, lustig und sympathisch reagieren kann, anstatt verunsichert und traurig in der Ecke zu hängen?

Weiterlesen
Loading

KURZFILMBUDE

Wird geladen...

INSTABÄM

Neuste Kommentare